Frühbucher-Rabatt

Die Region Dalmatien

Als Dalmatien wird in Kroatien der südliche Teil des Landes bezeichnet, der auf Höhe der bekannten Insel Rab beginnt und bis zur südlichen Staatsgrenze in der Bucht von Kotor reicht. Die Grenze von Westen nach Osten verläuft von der Küstenlinie entlang der Adria bis zur politischen Grenze zwischen Kroatien und Bosnien-Herzegowina. Die größten und zugleich auch wichtigsten Städte in Dalmatien sind Split, Zadar, Sibenik und Dubrovnik, die jeweils 50.000 Einwohner und mehr beheimaten. Wie fast überall in Kroatien konzentriert sich ein Großteil der Bevölkerung in Dalmatien auf die Städte und Gemeinden an der Adria. Im Landesinneren von Dalmatien ist hingegen nur eine geringe Bevölkerungsdichte zu verzeichnen.

Vor Einsetzen des Tourismus gehörte die Region Dalmatien zu den wirtschaftlichen Schlusslichtern des heutigen Kroatiens. Aus diesem Grund suchten die aus diesen Städten und Gemeinden stammenden Bewohner Kroatiens ihr Glück nicht selten im europäischen Ausland, bis zum Zweiten Weltkrieg sogar in Nordamerika oder Australien. Die meisten aus Kroatien stammenden Auswanderer haben ihre Wurzeln in der Region Dalmatien. Heutzutage hat sich dieses Bild sozusagen ins Gegenteil verkehrt, da Dalmatien weit über die Grenzen Kroatiens hinaus für seine Gastfreundschaft bekannt ist, von der in erster Linie natürlich auch die Touristen aus aller Welt profitieren.

Neben den bereits erwähnten Städten Split, Zadar, Sibenik und Dubrovnik eignen sich in Dalmatien noch zahlreiche weitere Ferienorte und Urbanisationen entlang der Adria bestens für Jugendreisen nach Kroatien. Campingplätze gehören zu den Stränden in Dalmatien ebenso dazu wie das Meer. Weitere Unterkünfte, die auf die Bedürfnisse von Jugendreisen zugeschnitten sind, finden sich aber auch in den Zentren der Städte. In Sibenik findet zudem seit 1958 jedes Jahr das Internationale Kinder- und Jugendfestival statt, das Besucher aus ganz Europa nach Dalmatien an die Adria lockt.