Frühbucher-Rabatt

Zadar an der Adria

Zadar liegt ziemlich genau auf halber Höhe der kroatischen Adriaküste in Dalmatien und ist mit 100.000 Einwohnern nach Split die zweitgrößte Stadt dieser sehr stark vom Tourismus geprägten Region. Bis ins späte 19. Jahrhundert hinein war Zadar eine nur sehr schwer zugängliche Festung. Diese besondere Stellung ist in Zadar auch heute noch gut nachzuvollziehen, etwa an dem Wassergraben, der die Stadt vom Festland trennt. Die einzige Verbindung zwischen Zadar und dem Festland besteht aus einer sehr schmalen Landzunge im Südwesten der Stadt.

Zadar wurde schon weit vor Christi Geburt gegründet, etwa um das 3. Jahrhundert v. Chr. herum, und zählt damit zu den ältesten Städten in Kroatien. Schon damals machten sich die Römer, die Zadar kurz vor der Zeitenwende eroberten, die exponierte Lage der Stadt zunutze, so dass Zadar im Vergleich zu anderen Städten der damaligen Zeit nur sehr wenige Angriffe über sich ergehen lassen musste. Dementsprechend viele Gebäude aus der Römerzeit sind in Zadar bis in die heutige Zeit sehr gut erhalten geblieben. Neben typisch römischen Bauwerken wie z.B. Brunnen, Paläste oder das Forum im Stadtzentrum, wird das Stadtbild in Zadar von überdurchschnittlich vielen Kirchen und Plätzen bestimmt.

Der Hafen von Zadar, der in unmittelbarer Nähe zu den Badestränden liegt, ist ebenfalls für einen Ausflug zu empfehlen. Die ohnehin schon sehr sehenswerte Architektur im Hafen von Zadar wurde im Jahr 2005 durch eine Meeresorgel erweitert, die in ganz Kroatien einzigartig ist. Musikalische Klänge, die durch die Wellen bzw. dem daraus resultierenden Luftdruck erzeugt werden, begleiten die Passanten während eines Spaziergangs im Hafen. Unterschiedliche Pfeifengrößen und Wellengeschwindigkeiten sorgen für ständig wechselnde Melodien, die in der Regel sehr wohlklingend sind.

Touristen erreichen Zadar am besten per Flugzeug oder über Fährverbindungen von Italien aus. Der Flughafen von Zadar wird zwar überwiegend für Inlandsflüge genutzt, wird aber auch von einigen europäischen Städten aus bedient. Die Fahrt mit der Autofähre über die Adria ist ebenfalls ein sehr beliebter Anreiseweg nach Zadar. Alternativ dazu kann aber auch der gesamte Weg entlang der Adria mit dem Pkw oder Bus zurückgelegt werden, da das Straßennetz in Kroatien inzwischen sehr gut ausgebaut ist.