Frühbucher-Rabatt

Städtereisen nach Kroatien

Städtereisen nach Kroatien werden bei Jugendlichen immer beliebter, insbesondere in der Altersklasse ab 16 Jahren aufwärts. Hinter dem Bade- und Strandtourismus rangiert der Städtetourismus im Zusammenhang mit Jugendreisen nach Kroatien auf dem zweiten Platz. Die meisten Jugendlichen verbringen ihren Urlaub in Zagreb, der Hauptstadt Kroatiens, Split, Dubrovnik oder Varazdin. Daneben gibt es in Kroatien aber noch jede Menge weiterer Städte, deren Besuch sich auf jeden Fall lohnt und die sich besonders auf den Tourismus konzentrieren. Hier wären beispielsweise Zadar, Osijek oder Sibenik zu nennen.

In Sibenik findet jedes Jahr im Sommer ein großes Kinder- und Jugendfestival statt, das wir Dir auf einer eigenen Seite noch etwas näher vorstellen werden. Ähnliche Veranstaltungen, wenn auch in einem etwas kleineren Rahmen, gibt es auch in fast allen anderen Städten Kroatiens. Am meisten Interesse rufen jedoch die Sehenswürdigkeiten und Museen in den kroatischen Städten hervor, insbesondere wenn es sich bei der Jugendreise um eine Klassen- oder Studienfahrt mit pädagogischem Hintergrund handelt.

Natürlich kann es aber auch in der schönsten und größten Stadt auf Dauer ein bisschen langweilig werden. Zum Glück gibt es in allen kroatischen Städten sehr gute Unterhaltungsmöglichkeiten für Jugendliche, z.B. Diskos, Parks oder Sportangebote. Im Umland der genannten Städte finden sich in der Regel interessante Ausflugsziele in Form von Naturparks, Wandermöglichkeiten oder kleineren Badeseen. Für günstige Unterkunftsmöglichkeiten sorgen in den Städten in Kroatien Jugendherbergen oder Jugendhotels, die speziell auf die Anforderungen des Jugendtourismus vorbereitet sind und über entsprechende Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen Touristen verfügen. Ein weiterer Vorteil bei reinen Städtereisen nach Kroatien ist, dass die Anreise mit dem Flugzeug relativ günstig sein kann, da z.B. Split und Zagreb regelmäßig von den sogenannten Billigfliegern (Germanwings, Ryanair) angeflogen werden. Weitere Kosten für längere Transfers vom Flughafen zur späteren Unterkunft fallen dabei nicht an, da zu diesem Zweck meistens der öffentliche Nahverkehr genutzt werden kann. Reisecommunity für Jugendreisen für weitere Informationen.